Wie friert man ein Filet richtig ein? Es gibt ein paar Tricks!

Vom Haken bis in die Pfanne ist doch immer noch ein kleines Stück! Sobald die Filets geschnitten sind, sollten diese auch richtig eingefroren werden, damit Sie auch noch in einigen Monaten genießbar sind – länger als 6 Monate sollten Sie jedoch nicht eingefroren bleiben. Es gibt ein paar kleine Tricks, wie man den Geschmack und die Haltbarkeit verbessern kann. Wir haben immer einen kleinen Setzkescher, oder einen Kartoffelsack dabei. KartoffelsackJa, einen Kartoffelsack :D Beide eignen sich sehr gut, um die fertigen Filets zu waschen. Hier kommt schon der erste Trick: Das Filet im Meerwasser abspülen und nicht im
Süßwasser aus der Leitung. Hier gehen sonst schon die ersten % vom Geschmack verloren! Sobald die Filets gewaschen sind, sollten sie noch einmal 2-3 Stunden zum abtropfen vor der Hütte hängen bleiben, damit sich später in der Gefriertüte kein Eis bildet. Die Filets dann in die Tüten schichten und diese dann möglichst ohne Luft darin verschließen. So halten die Filets sehr lange und verlieren auch Ihren Geschmack nicht. Ein Setzkescher eignet sich übrigens auch hervorragend, um Heringe von den lästigen Schuppen zu befreien!

Große Dorsche in der Eckernförder und Kieler Bucht

Manche wissen vielleicht noch, welch stattlichen Dorsche man vor 10 Jahren noch in der Eckernförder und in der Kieler Bucht fangen konnte. Leider sind die Bestände in den letzten Jahren zurückgegangen, scheinen sich nun jedoch erholt zu haben.
Hat man Dorsch_Ostseeein Herings- oder Dorschpadanoster an der Angel hat, hatte man am letzten Wochenende nicht nur Heringe an der Angel, sondern auch oft mehrere kleine Dorsche. Hier muss auf einen großen Köder gewechselt werden, sonst verbringt man mehr Zeit damit, die kleinen Dorsche schonend vom Haken zu lösen, als beim angeln auf stattliche Burschen – und zu 100% schonend ist ein Release auch nicht. Uns gingen einige maßige Dorsche an den Dorsch_gebratenHaken, der größte etwa 55cm und 2,5-3kg. Nach ein wenig “Anglerschnack” hörte ich dann, dass einige Angler in der Bucht 80cm lange und 5 kg schwere Dorsche gefangen haben. Also, solltet ihr im Norden Urlaub haben, probiert es einfach mal auf den leckeren Ostseeleoparden. Das Filet ist sehr schmackhaft – ich empfehle die Filets auf mittlerer Hitze zu braten und nur mit ein wenig Salz und ein wenig Zitronenpfeffer zu würzen. Und mal ehrlich, frischer kann man Fisch kaum bekommen! Petri!

Posted from Waabs, Schleswig-Holstein, Germany.