Seelachse in der Ostsee!!! Norwegenfealing in der Eckernförder Bucht!

Seit letzem Jahr hört man es immer wieder, dass Seelachse in der Ostsee vor Schleswig-Holstein gefangen werden. Von kleineren Beifängen war oft die Rede. Selbst könnten wir hier allerdings nichts vermelden – bis zum letzen Wochenende. Zielfisch war an diesem Tag eigentlich der Hering – ihr wisst schon…lecker und so 😀 Nachdem wir schon Anfang des Jahres bei Stollergrund zwischen der Eckernförder und der Kieler Bucht dicke Makrelen fangen konnten, gingen uns nun auch direkt vor der Marine in Eckernförder einige schicke Mini-Tuns an den Haken.Makrele Raubfischer des Nordens Die Heringe wollte nicht so recht und daher probierten wir noch eine Stelle mittig in der Bucht an – am Rand der Torpedo Übungsbahn. Hier lag auch schon das ein oder andere Boot – hier muss was sein!
Paternoster mit Pilk sausten in die Tiefe!
Kleiner Satz dazu: die Paternoster sind oft mit 5 Haken bestückt, da diese an der Mohle mit einem Blei gefischt werden. Daher immer daran denken, einen Haken zu kappen, damit die maximale Anzahl von 5 Haken nicht überschritten wird!
So, zurück zum Thema: Der schwarz/rote Pilker meines Vaters erreicht gerade den Grund und schon war die Rute krumm! Wir fragten uns natürlich, was unten am Haken hängt – das es kein Hering war, dessen waren wir uns sicher. Dorsch? Ne, der klopft ja gar nicht und er nimmt auch noch Schnur! Als der Fisch an die Oberfläsche kam, dann die Überraschung –  ein stattlicher (für Ostseeverhältnisse) Seelachs kam an die Oberfläche.Seelachs Eckernförde Ostsee 2
Der erste Seelachs überhaupt für meinen Vater! Wir fischten dann noch ca. 1 1/2 Stunden weiter und konnten 14 Seelachs von 1,8-2,4Kg und 55-60cm fangen. An unseren leichten Ruten ein riesen Spaß! Schade nur, dass genau dann weder Foto- noch Videokamera an Board sind. Naja, immerhin haben wir ein wenig „Mythbusters“ gespielt und können hiermit bestätigen: Die Seelachs sind vor der Küste Schleswig-Holsteins!!!Seelachs Eckernförde Ostsee

Solltet ihr euch fragen warum, dann solltet ihr den Artikel in der K&K über die neuen Salzwasserströme aus der Nordsee lesen, der mehr Futterfisch und somit auch die Räuber ins unsere heimischen Gewässer treibt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*